Ludwigfußballer freuen sich über den 1. Platz!

Toller Sieg als Turniermannschaft

Am 07.02.2018 nahmen 11 Jungs aus den vierten Klassen der Ludwigschule an dem jährlichen Fußballturnier des Goethe-Gymnasiums teil. Nach der Begrüßung  durch den Turnierleiter Herrn Paluschek freuten sich alle Spieler auf ihr Spiel – und ihre Gegner.

Jeder Schule (9 Grundschulen nahmen insgesamt an dem Turnier teil) wurde ein Land zugewiesen – unsere Jungs spielten als „spanische Nationalmannschaft“ und mussten sich in 4 Spielen gegen „Argentinien, Australien, Russland und Deutschland“ behaupten. Der tolle Erfolg lautete nach 2 ½ Stunden Spielen, Warten und Zuschauen: 3 Spiele gewonnen – 1 Spiel unentschieden.

Damit spielte die Ludwigschule als Gruppensieger A gegen „Brasilien“ (Gruppensieger B) um den ersten Platz. Mit viel Einsatz, Geschick und Teamgeist gewannen sie auch dieses Match mit 2:1!

Ein toller Erfolg, über den sich die Ludwigspieler  am meisten freuten!!!

 

Glückwunsch Jungs, auch Spanien habt ihr würdig vertreten 

 

Fußballturnier 2017

Am vergangenen Freitag fand am Goethe-Gymnasium ein Fußballturnier für die Jungen der 4. Klassen aller Ibbenbürener Grundschulen sowie der St. Bonifatius Grundschule Birgte und der St. Ludgerus Grundschule aus Hörstelstatt. Am Ende eines spannenden Fußballevents ging die Albert-Schweitzer-Schule als Sieger hervor. Auf den zweiten Platz kamen die Nachwuchstalente unserer Schule. Gespielt wurde mit jeweils fünf Feldspielern plus Torwart; jede Schule konnte mit bis zu 12 Spielern bei dem Wettkampf dabei sein. Spaß hatten die Teams der Grundschulen, die in ihren Spielpausen unter anderem von Schülern des Goethe-Gymnasiums und Spielerinnen und Spielern des Fußballvereins betreut wurden, auch an verschiedenen Wettbewerben, die für zusätzliche Unterhaltung sorgten. Barbara Bischoff-Heeke von der DJK Arminia und Maik Paluschek, Sportlehrer am Goethe-Gymnasium, waren sich ebenso wie die Grundschullehrer am Ende des torreichen Vormittags einig: „Eine rundum gelungene Veranstaltung – Neuauflage erwünscht.“

 

Toll gemacht, Jungs!

Kommentare sind abgeschaltet.