Zu Fuß zur Schule

Vom 18. – 29. September 2017 finden die Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“ statt an dem die Ludwigschule zum 3. Mal teilnimmt.

Das Aktionsteam Zu Fuß zur Schule „vom Deutschen Kinderhilfswerk“  und dem ökologischen Verkehrsclub VCD bietet jedes Jahr im Herbst eine Aktionswoche an. Hintergedanke der Aktion ist die Beobachtung, dass viele Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, weil das vermeidlich sicherer ist. Dabei verunglückten noch 2011 die Hälfte aller im Straßenverkehr getöteten Kinder als Mitfahrer in einem PKW. Die Aktionstage können uns zeigen, dass es auch ohne Auto geht.

Für unsere Kinder hat es viele Vorteile, den Schulweg zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückzulegen:

  • Bewegung ist für die Entwicklung ihres Kindes unverzichtbar. Wenn ihr Kind zu Fuß geht, ist es wacher, aufmerksamer und kann sich besser konzentrieren.
  • Kinder, die ihren Schulweg selbstständig zurücklegen, können sich besser orientieren und erleben ihre Umwelt bewusster.
  • Auf dem Schulweg trifft ihr Kind andere Kinder. Es knüpft Kontakte, lernt sich abzugrenzen und trainiert damit wichtige Fähigkeiten für sein Sozialverhalten.

Nicht zuletzt leisten wir mit der Aktion einen Beitrag zum Klimaschutz und damit auch für die Zukunft unserer Kinder, denn Radfahren und zu Fuß gehen bedeuten Null-Emissionen.

“Zu Fuß zur Schule”  bedeutet für uns an der Ludwigschule, dass möglichst alle Kinder sich aktiv beteiligen und zu Fuß (zumindest eine Teilstrecke), oder ab dem 3. Schuljahr mit dem Fahrrad zur Schule kommen – dies zumindest in der jährlichen Aktionswoche. Gepaart ist diese Aktionswoche mit einem Wandertag (29.9.), an dem alle Klassen teilnehmen. 

Kommentare sind abgeschaltet.